Menü
0212.630441

Haus Eiche und Pflegeoase

Die Pflege in Haus Eiche

Das Wichtigste für Menschen mit Demenz ist Beziehung. Deshalb verstehen wir die Grund- und Behandlungspflege, die Unterstützung beim Essen und Trinken immer auch als soziale Betreuung und Begleitung. So dient die Grundpflege nicht nur der Sauberkeit und Gepflegtheit der Bewohner*innen, sondern ist ein wichtiger Beitrag für ihr Wohlbefinden. Der Einsatz von basal stimulierenden Elementen und Aromaölen in der Pflege spielt dabei eine wichtige Rolle. 

Häufig gilt es für unsere Mitarbeiter*innen, den Wunsch nach Selbstbestimmung der Bewohner*innen und die eigene Verantwortung für ihr Wohlergehen und ihre Würde auszubalancieren. Dieses nicht selten vorkommende Dilemma  stellt eine besondere Herausforderung dar. Menschen mit Demenz nehmen sich häufig gar nicht als eingeschränkt wahr, sehen deshalb nicht ein, weshalb sie bei der Pflege Hilfe annehmen sollten. 

Im Haus stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung, körperliche Belastungen bei der Pflege sowohl für die Bewohner*innen als auch für den Mitarbeiter*innen so gering wie möglich zu halten. So sind die Mitarbeiter*innen geschult in Kinästhetik, das bedeutet, dass sie in Fortbildungen Techniken kennen gelernt und eingeübt haben, wie sie Bewohner*innen schonend lagern, aus dem Bett holen, beim Aufstehen helfen und die verschiedenen zur Verfügung stehenden Hilfsmittel wie Lifter, Aufstehhilfen, Rutschmatten usw. anwenden können. 

Auch Bewohner*innen mit schweren körperlichen Beeinträchtigungen müssen nicht ununterbrochen im Bett liegen. Es stehen Pflegesessel zur Verfügung, in denen die Bewohner*innen aufrecht sitzen, aber auch liegen können. So können sie am Leben auf der Wohngruppe teilhaben, nehmen die Mahlzeiten mit ihren Mitbewohner*innen ein und werden in die Aktivitäten einbezogen. Auch Spaziergänge in unserem Park sind damit möglich. Es gibt jedoch in den Wohngruppen, auf den Terrassen und Balkonen auch ausreichend Platz, um Bewohner*innen in ihrem Bett die Möglichkeit zu geben, am Gemeinschaftsleben teilzuhaben. Für Bewohner*innen, die einen starken Laufdrang haben, aber nicht mehr über die notwendigen körperlichen Kräfte verfügen, stehen Easy-Walker  zur Verfügung. In ihnen können sie sich innerhalb des Hauses frei bewegen und sind gleichzeitig vor Stürzen geschützt. 

 

 

Top